Hörgeräte kaufen

Hörgeräte kaufen – ein kleiner Ratgeber

Den ersten Schritt müssen Sie tun.
Zwischen dem Eingestehen einer Schwerhörigkeit und der tatsächlichen Versorgung vergehen oftmals Jahre. Auf der einen Seite ist es die Unsicherheit über Preise, Zuzahlungen der Krankenkassen oder die Hörgerätetechnik. Andererseits ist es oftmals der Scham, ein Hörgerät zu tragen. Das Vorurteil „Hörgeräte machen mich alt und sehen hässlich aus“ ist längst überholt. Selbst Prominente stehen zu Ihren kleinen Hörgeräten. Wichtig: Je früher Sie sich für eine Hörgeräteversorgung entscheiden, desto besser. Denn das Gehör verlernt das Hören regelrecht. Und das Jahr für Jahr. Auch die Krankenkassen haben reagiert. Denn viele leisten für eine Hörgeräteversorgung deutlich höhere Beträge als noch vor einem Jahr. So können Sie von besserer Hörgeräte-Technik profitieren.

3 gute Gründe für den Kauf von Hörgeräten

Hören mit Hörgeräten = Besser Verstehen und Leben

hoergeraete_schwerhoerigkeit_preiseDie Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ist wichtig. Ob Treffen mit Freunden, Vereinssitzungen, die Teilnahme an Feiern oder auch Fernsehen – moderne Hörgeräte meistern all diese und weitere Situationen. Sie gewinnen daher an Lebensqualität und können Momente genießen, die Sie vorher unter Umständen gemieden haben. Ganz besonders wichtig ist die Sicherheit im Straßenverkehr. Mit Hörgeräte erkennen Sie die Richtung, aus der Autos kommen, und hören Warnsignale wie Fahrradklingeln und Sirenen.

Höhere Kassenbeträge & Zuzahlung = bessere Technik

Seit November letzten Jahres gilt ein neuer Festbetrag für Hörgeräte. Damit verbunden auch eine definierte Ausstattung, die ein Hörgerät zu diesem Betrag mindestens erfüllen muss, z.B. Digitaltechnik, 4 Kanäle, 3 Hörprogramme sowie Rückkopplungs- und Störschallunterdrückung. Hörgeräte, die diesen Standard erfüllen, sind zum sogenannten Nulltarif* erhältlich. Doch bedenken Sie: Nulltarif kann auch den Verzicht auf Komfort bedeuten. Die beliebte Bluetooth-Funktionalität, also TV und Telefonkoppler, Fernbedienungen, Windgeräuschunterdrückung, Klangoptimierungen und Feineinstellungen durch z.B. 24 Kanäle sind nicht im Nulltarif enthalten. Durch den höheren Standard können sie also bei gleicher, privater Zuzahlung von diesen Komfort-Features profifieren. Lassen Sie sich also ausgiebig beraten und lassen Sie Ihren Ohren entscheiden.

Hörgeräte = Schutz für weiterer Hörminderung

widex_hoergeraet_bluetooth„Mein Hörverlust ist schlimmer geworden“ – diese Aussage trafen mehr als 55% der Teilnehmer einer amerikanischen Untersuchung**. Dieses Eingeständnis sei letztendlich der Grund, sich für Hörgeräte zu entschieden zu haben. Tatsächlich ist der Verlust des Gehörs ein schleichender, kaum merklicher Prozess. Und wird die Hörminderung dann, meist durch andere bemerkt, akzeptiert, dauert es durchschnittlich sieben Jahre, bis Menschen mit einer Hörminderung zum Hörgeräteakustiker oder HNO-Arzt gehen. So vergehen wertvolle Jahre, in denen das Gehirn das Hören regelrecht verlernt. Gelangen immer weniger Schallreize zum Gehirn, haben die Nerven auch weniger zu tun und „verkümmern“ regelrecht. Die Hörgeräteversorgung wird dann immer schwieriger. Das Gehirn muss dann das Hören und Verstehen erst wieder lernen. Daher wurden Hörgeräte in der Vergangenheit am Anfang einer Versorgung auch meist abgelehnt. Längst vergessene Töne sind auf einmal wieder hörbar, von laut bis hin zu schrill. Daher: je zeitiger mit einer Versorgung begonnen wird, umso leichter und schneller gelangt man durch Hörgeräte wieder zu mehr Verständnis.


Bewerten Sie bitte diese Seite!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnittsbewertung: 4,63 von 5)
Loading...

 

* zzgl. 10 € Zuzahlung gesetzlich Versicherter pro Hörgerät
** MarkeTrak VIII 2009, Sergei Kochkin